Logo

Leichttraben - Aussitzen

Das Leichttraben ist weniger ermüdend als das Aussitzen. Dabei sitzt der Reiter nicht jeden Trabtritt aus, sondern fängt jeden 2. Trabtritt auf Knie und Steigbügel stützend ab.

  • Beim Aufstehen steht der Reiter mit der Mittelpositur soweit vom Sattel auf, wie es sich aus dem Schwung des Pferdes ergibt.
     
  • Fehler
    Zu aktives Aufstehen behindert die Rückentätigkeit des Pferdes und die Geschmeidigkeit des Reiters.
     
  • Beim Einsitzen werden etwas verstärkt Gewichts- und Schenkelhilfen gegeben, um die Hinterbeine zum weiteren Vortritt anzuregen.
     
  • In der Bahn wird auf dem inneren Hinterbein getrabt, da der Hinterfuß so die Körperlast besser stützen kann.
    Das innere Hinterbein geht vor, wenn das äußere Vorderbein vorgeht.
    Beim Handwechsel wird umgesessen.

Aussitzen

Das Aussitzen ist wesentlich anstrengender als das Leichttraben. Hier wird etwas Übung benötigt.

Sitzübungen an der Longe, auch ohne Steigbügel sind gut geeignet um Aussitzen zu üben.

Die Voraussetzungen für das elastische Mitschwingen in der Mittelpositur sind:

  • natürliche, losgelassene Haltung der Wirbelsäule
     
  • elastische Spannung der Rumpf-, Bauch und unteren Rückenmuskulatur
     
  • richtiges Mitgehen im Becken
    Die Beckenbewegung wird durch das An- und Abspannen der Rumpfmuskulatur erreicht. Bei richtiger Gesamtspannung lässt der Reiter dies, aufgrund des Gleichgewichtreflexes, mehr geschehen als es aktiv zu machen.
     
  • Hebt sich der Pferderücken wird das „Kreuz“ mäßig angespannt. Der Untere Beckenrand kippt leicht nach vorn.
    Senkt sich der Pferderücken wird das „Kreuz“ abgespannt. Der Untere Beckenrand bewegt sich nach hinten.
    Diese Bewegungen sind kaum sichtbar.
     
  • Fehler
    Wird das Mitgehen übertrieben, sitzt der Reiter gegen die Bewegung und beeinträchtigt die Rückentätigkeit und Taktmäßigkeit.
[Reiterleben] [Das Pferd] [Ausrüstung] [Pferdepflege] [Grundausbildung] [Auf- und Absteigen] [Leichttraben - Aussitzen] [Hilfengebung] [Paraden] [Stellung, Biegung] [Wendungen] [Gefühl] [Dressurreiten] [Springen] [Gästebuch] [Links] [Impressum]